Neue Veröffentlichungen zu Fit im Forst!

 

Im Rahmen der wissenschaftlichen Begleitforschung wurden nun zwei Artikel in wissenschaftlichen Fachzeitschriften veröffentlicht. 

 

Ein Artikel beleuchtet die "Einflussfaktoren auf die wahrgenommene Effektivität einer bewegungsbezogenen Intervention im betrieblichen Kontext".

Der zweite Artikel befasst sich mit den "Effekten einer Trainingsintervention auf die Beschwerden und Einschränkungen von Forstwirten".

 

Die Artikel befinden sich unter dem Reiter "Medien" und sind auf jedenfall lesenswert!

TherapeutInnen-Workshop "Fit im Forst" 2016

Wie jedes Jahr kam es in Göttingen Ende April zur Zusammenkunft der Trainerinnen und Trainer der bewegungsbezogenen Intervention "Fit im Forst". Bei Kaffee, Obst und Brötchen wurde gemeinsam über aktuelle Ergebnisse der wissenschaftlichen Begleitforschung, spezifische Probleme sowie persönliche Highlights aus dem vergangenen Interventionsjahr 2015/16 gesprochen und diskutiert.

Zudem wurde das Pilotprojekt "Fit im Forstbüro", welches in Form einer einmal wöchentlich stattfindenden Bewegungspause den Wünschen der Büroangestellten nach mehr Bewegung am Arbeitsplatz nachkommt, vorgestellt.

Thematischer Schwerpunkt im Praxisteil des diesjährigen Workshops waren die Integrations- und Umsetzungsmöglichkeiten faszialen Trainings in das bestehende Interventionskonzept. Faszientraining erlebt in der Wissenschaft aber auch im trainingspraktischen Alltag einen enormen Bedeutungszuwachs. Vor diesem Hintergrund wurde eine externe Referentin eingeladen, die im Team des führenden Faszienforscher Robert Schleip einen Einblick in faszienorientiertes Training gab. Untenstehend einige Impressionen aus dem Workshop!

TherapeutInnen-Workshop "Fit im Forst" 2015

 

In diesem Jahr trafen sich die Trainer und Trainerinnen der bewegungsbezogenen Intervention "Fit im Forst" Ende April zum alljährlichen Workshop in Göttingen.

Es wurde ein Blick zurück auf das vergangene Interventionsjahr 2014/15 geworfen. Neben der Präsentation und Diskussion der aktuellen Ergebnisse der wissenschaftlichen Begleitforschung wurden auch spezifische Probleme und Bedürfnisse erörtert und diskutiert, um sie in die weitere Planung der Intervention zu integrieren.

Im praktischen Teil der Trainerfortbildung wurden die Themen "Entspannung", "Pilates für Forstwirte" und "Yoga für Forstwirte" aufgegriffen und in Form von Mini-Workshops angeboten. Dabei ging es zum Einen um einen Perspektivenwechsel, zum Anderen um das Aufzeigen von Organisations- und Umsetzungsmöglichkeiten von "Yoga" und "Pilates" im forstwirtspezifischem Kontext.

Durch den produktiven Austausch und der aktiven Mitgestaltung der TherapeutInnen konnte die diesjährige Trainerfortbildung gemeinsam erfolgreich gestaltet werden.

TherapeutInnen-Workshop "Fit im Forst" 2014

Wie im letzten Jahr, fand auch im Mai 2014 der diesjährige Workshop für Therapeuten und Therapeutinnen der Gesundheitsintervention "Fit im Forst" an zwei Standorten (Göttingen und Siedenburg) statt.

 

Neben dem angenehm konstruktiv und struktierten Erfahrungs- und Informationsaustausch zwischen allen Teilnehmenden, wurde das Thema "Funktionelles Training" erneut aufgegriffen, wieder aufgefrischt und vertieft im zweiten Teil des Workshops behandelt.

 

Die Präsentation und Diskussion der wissenschaftlichen Begleitforschung dienten unter anderem als Grundlage für die "Mini Open Space"-Runde, in der in Kleingruppen anregend über spezifische Erfahrungen, Probleme und Erkenntnisse ausgetauscht wurde.

 

Für den praktische Teil des Workshops zum Thema "Funktionelles Training" konnten wir wieder einen hoch professionellen Trainer (Pierre Houben von alloutgym.de) für uns gewinnen, der den Teilnehmern einen sehr dezidierten Einblick in mögliche Organisationsformen und Umsetzungsmöglichkeiten von funktionellem Training gab.

 

Probleme bzw. Bedürfnisse konnten durch die aktive Mitgestaltung und den produktiven Austausch der TherapeutInnen in die weitere Planung der Gesundheitsintervention aufgenommen werden.

 

"Fit im Forst" Verlängerung bis 2017

Wir freuen uns Euch mitteilen zu können, dass die Betriebsleitung der Niedersächsischen Landesforsten in Braunschweig unser "Fit im Forst Projekt" bis zum März 2017 verlängert hat.

Diese Verlängerung gibt nicht nur uns Planungssicherheit und die Möglichkeiten, Ideen und Anregungen über einen längeren Zeitraum hin umzusetzen. Sie ist vielmehr auch das Resultat Eurer und Unserer gemeinsamen Leistungen und ist daher eine Bestätigung, dass der eingeschlagene Weg der richtige ist.

 

Auf eine weitere gute Zusammenarbeit,

Euer "Fit im Forst" Team aus Göttingen

"Fit im Forst" Gesundheitstag 2013

Im Juni 2013 fand zum dritten Mal der Gesundheitstag für alle der über 1200 MitarbeiterInnen der Niedersächsischen Landesforsten statt. An den Standorten Bovenden (bei Göttingen), Fallingbostel und Wolfenbüttel empfingen die Niedersächsischen Landesforsten ihre MitarbeiterInnen. Als ein Bestandteil des betrieblichen Gesundheitsmanagements der Landesforsten wurden die TeilnehmerInnen bei dieser Veranstaltung über aktuelle Anliegen rund um das Thema Gesundheit informiert.

Diesjährige Programmpunkte waren ein Vortrag des Niedersächsischen Landesgesundheits-amtes über Zecken, die Einführung einer externen Mitarbeiterberatung (CarpeDiem24) und die Darstellung der aktuellen Ergebnisse der wissenschaftlichen Begleitforschung des Projektes „Fit im Forst“.

Podiumsdiskussion
Podiumsdiskussion

Den Abschluss der Veranstaltung bildete eine Podiumsdiskussion, an der drei Mitarbeiter der Niedersächsischen Landesforsten teilnahmen. Alle drei erfuhren in den letzten Jahren eine Änderung ihres Lebensstils (in Bezug auf Bewegung, Ernährung und Rauchen) und wurden hierzu von Arne Göring von der Universität Göttingen interviewt.

TherapeutInnen-Workshop “Fit im Forst”

Auch in diesem Jahr fand wieder ein Workshop für die TherapeutInnen der Intervention „Fit im Forst“ statt. An 2 Standorten (Göttingen und Siedenburg) trafen sich die TrainerInnen aus den Forstämtern, um sich untereinander auszutauschen. 

TherapeutInnen-Workshop “Fit im Forst”
TherapeutInnen-Workshop “Fit im Forst”

Neben der Präsentation und Diskussion der aktuellen Ergebnisse der wissenschaftlichen Begleitforschung stand ein Workshop zum Thema „Functional Training“ (AllOut Performance Training; www.alloutgym.de) auf dem Programm, um neue Ideen und Anregungen für das forstwirtspezifische Training zu bekommen und diese in das Training „Fit im Forst“ zu integrieren.

Stefan Adler mit dem "Zepter der Stabilität"
Stefan Adler mit dem "Zepter der Stabilität"

Durch den produktiven Austausch und die aktive Mitgestaltung der TherapeutInnen konnten spezielle Probleme und Bedürfnisse erörtert werden, die in die weitere Planung der Intervention aufgenommen werden.

Nach einem Tag in angenehmer Atmosphäre konnten alle motiviert und mit vielen neuen Impulsen in das neue Trainingsmodul starten.

Stefan Adler demonstriert eine Übung zur Dehnung der Gesäßmuskulatur (rechts)
Stefan Adler demonstriert eine Übung zur Dehnung der Gesäßmuskulatur (rechts)

Erst die Arbeit, dann der Sport!

Die Teilnehmer von Fit im Forst des Forstamts Reinhausen nahmen im Dezemberan einer besonderen Trainingseinheit teil. 

Nachdem mittels kooperativer Spiele mit viel Spaß der Teamgeist und das
Vertrauen untereinander gefördert wurden, schwangen sich die Teilnehmer auf
die Räder, um eine Einheit Spinning zu absolvieren.

1. Teil: Kooperative Spiele
1. Teil: Kooperative Spiele
2.Teil: Spinning
2.Teil: Spinning

Fit im Forst gewinnt Human Resources Award 2012

Das Projekt „Fit im Forst“ hat im November dieses Jahres den Human Resources Award gewonnen. Dieser Innovationspreis für qualitätsgesichertes Betriebliches Gesundheitsmanagement zeichnet Unternehmen aus, die Betriebliches Gesundheitsmanagement in hervorragender Weise umsetzen. Der Preis wurde vergeben durch:

  • den Deutschen Verband für Gesundheitssport und Sporttherapie (DVGS)

  • das Fraunhofer Institut IZI Leipzig

  • der Europäischen Vereinigung für Vitalität und Aktives Altern (EVAA e.V.)

  • die Deutschen Angestellten Krankenkassen (DAK)

Die Preisverleihung fand im Rahmen der Fraunhofer Innovationsforen am 1.11. in Leipzig statt. Sabrina Rudolph, Dr. Arne Göring und Prof. Dr. Arnd Krüger vom Institut für Sportwissenschaften sowie Karsten Peiffer als Vertreter der Niedersächsischen Landesforsten nahmen die Ehrung entgegen.